Entdecken
erleben.

Entdecken Sie bis zu 2000 tropische Schmetterlinge
in Europas größter Schmetterlingsfarm

News

Naturerlebnis Mineralien & Fossilien

Die neue Ausstellung der Schmetterlingsfarm zeigt die Schätze unserer Natur.

Dazu gehören fossile Vorfahren wie "Lucy", die zu den ältesten Menschen der Erde gezählt wird, fossile Mamut- und Dinosaurierknochen, Skelette und original Dinosauriereier ,versteinerte Tiere, Pflanzen und 
Mineralien z.B. Amethyste, Bergkristalle, Quarze, und Quarzverbindungen, Achate sowie die Sternzeichensteine mit all ihren Eigenschaften.

hier weiterlesen

Sonderausstellung: Entomologie und die Entstehung der Schmetterlingsfarm

Insekten gehören zu der größten Tiergruppe der Erde. Sie sind überlebenswichtig für die Natur. Die Erforschung dieser Tiergruppe wird schon über mehrere Jahrhunderte sehr ernst genommen. Insekten haben große Aufgaben in der Natur zu bewältigen. Das Wissen über diese Tiere ist auch für die Menschen von großer Bedeutung.

Die Aufgabe der Schmetterlingsfarm ist es, Berührungsängste zu nehmen und die Aufgaben, Nützlichkeit und Schönheit dieser wertvollen Tiere zu zeigen.

Impressionen aus Thailand

Eine lange Reise durch Thailand mit den Augen der Insektenforscher: vom Dschungel im Norden über Mittel- und Südthailand bis hin zu den naturbelassenen Stränden und bunten Märkten voll mit liebevollen Menschen, Tieren, Schmetterlingen und Insekten und natürlich auch mit vielen kulturellen Highlights. Das Reisen in Thailand macht Freude mit tropischen Wetter und einem einfachen Lebensstil.

Diese Fotostrecke ist seit dem 1.03.2018 in der Schmetterlingsfarm Trassenheide zu sehen, fotografiert von Sabine & Hilmar Lehmann zwischen 1987 bis 2018.

Ameisen, 
die nützlichen Helfer des Waldes

Neue Sonderausstellung ab 1. April 2017
mit Army, die 12 Meter lange Ameise Im Außenbereich der Schmetterlingsfarm und dem riesigen Nachbau eines Ameisenstaates im Insektenmuseum der Schmetterlingsfarm. 

Erfahren Sie viel Nützliches über die Polizei des Waldes. Ameisen gehören zu den Insekten und älteste fossile Funde stammen aus der Kreidezeit (100 Millionen Jahre). Sie leben in Kolonien aus einigen hundert bis zu mehreren Millionen Tieren.